Kleinstkapitalgesellschaft

Unter einer Kleinstkapitalgesellschaft versteht man eine kleine Kapitalgesellschaft, die an den Stichtagen der Jahresabschlüsse von zwei aufeinander folgenden Geschäftsjahren die in § 267a Abs. 1 Satz 1 HGB genannten Schwellenwerte nicht überschritten hat:

  • 350.000 Euro Bilanzsumme,
  • 700.000 Euro Nettoumsatzerlöse und
  • eine durchschnittliche Anzahl während eines Geschäftsjahres von 10 Mitarbeitern.

Continue reading „Kleinstkapitalgesellschaft“