Kinderbetreuungskosten ab 2012

Kinderbetreuungskosten sind ab 2012 im Rahmen der Einkommensteuererklärung nur noch als Sonderausgaben abzugsfähig, unabhängig davon, ob diese erwerbsbedingt angefallen sind oder nicht.

Kinderbetreuungskosten ab 2012 steuerlich absetzen

Eltern können tatsächlich gezahlte Kinderbetreuungskosten im Rahmen der Einkommensteuererklärung steuerlich absetzen, sofern diese

  • für Dienstleistungen zur Kinderbetreuung angefallen sind,
  • das Kind zum Haushalt der Steuerpflichtigen gehört,
  • das Kind noch nicht das 14. Lebensjahr vollendet hat oder
  • das Kind behindert ist, die Behinderung vor dem 25. Lebensjahr eingetreten ist und nicht in der Lage ist, sich selbst zu unterhalten.

In der Höhe ist die Abszugsfähigkeit der Kinderbetreuungskosten auf 2/3 der tatsächlich gezahlten Kosten beschränkt, jedoch maximal EUR 4.000,00 je Kind.

Anders als noch vor 2012 kommt es bei den Kinderbetreuungskosten nicht mehr darauf an, ob die Eltern oder der alleinerziehende Elternteil selbständig oder nichtselbständig erwerbstätig, in Ausbildung, krank oder behindert sind.