Unverfallbarkeit

Mit der Unverfallbarkeit bleibt einem Arbeitnehmer die Anwartschaft auf eine betriebliche Altersversorgung auch bei vorzeitigem Ausscheiden aus dem Unternehmen erhalten. Handelt es sich um eine betriebliche Altersvorsorge im Wege der Entgeltumwandlung, wird in § 1b Abs. 5 BetrAVG per Gesetz die sofortige Unverfallbarkeit angeordnet. Darüber hinaus ordnet das Betriebsrentengesetz für Arbeitnehmer per Gesetz die Unverfallbarkeit zugesagter Versorgungsleistungen an, wenn der Arbeitnehmer ein gewisses Alter erreicht hat und die Versorgungszusage anlässlich des Arbeitsverhältnisses eine bestimmte Zeit bestanden hat. Continue reading „Unverfallbarkeit“

Übereignung

Unter Übereignung versteht man die Übertragung des Eigentums an einer beweglichen Sache, für die regelmäßig die Einigung zwischen dem bisherigen Eigentümer und dem Erwerber über den Eigentumsübergang und die Einräumung des unmittelbaren Besitzes an der Sache erforderlich ist. Continue reading „Übereignung“

UG (haftungsbeschränkt)

Die UG (haftungsbeschränkt) – oder auch Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) – ist eine Rechtsformvariante zur GmbH und wurde mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen der Rechtsform der GmbH zum 01.11.2008 eingeführt. Es handelt sich um eine Kapitalgesellschaft mit entsprechender Haftungsbeschränkung, auf die sämtliche Vorschriften des GmbH-Gesetzes anzuwenden sind, soweit es diesbezüglich nicht besondere Regelungen gibt. Sie ist vor allem für Existenzgründer kleiner Unternehmen gedacht, die zur Gründung und Einrichtung des Unternehmens wenig Kapital benötigen, aber dennoch nicht auf eine Haftungsbeschränkung verzichten wollen.

Continue reading „UG (haftungsbeschränkt)“

Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer ist eine der wichtigsten Einnahmequellen des Staates und somit im Steuersystem des Bundesrepublik Deutschland unverzichtbar. Mit einem aktuellen Steuersatz von 19% (ermäßigt 7%) ist die wirtschaftliche Tragweite der Umsatzsteuer enorm und der sichere Umgang mit dieser Unternehmenssteuer wichtiger Bestandteil einer erfolgsorientierten Unternehmensführung. Der schwierige und meist mit Unsicherheiten behaftete Umgang mit der Umsatzsteuer resultiert i.d.R. daher, daß die Vorschriften im UStG und die Rechtsprechung regelmäßig geändert und weiterentwickelt werden, auch basierend auf den Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) und des Bundesfinanzhofs (BFH). Continue reading „Umsatzsteuer“

URL

Eine URL („uniform ressource locator“) ist die eindeutige und einzigartige Adresse einer Webseite und enthält folgende Informationen:

  • http: Hyertext Transfer Protocol, mit dem über den Aufbau einer Webseite informiert wird.
  • www: World Wide Web ist der Name des Webservers
  • iyotta: Second Level Domain als eigentlicher Name der Webseite, die von den Internet- Registrierungsstellen einmalig vergeben werden.
  • de: Top Level Domain, entweder als Länderkennung (.de, .fr, .ch, .at) oder als generische Top Level Domain (.com, .gov, .edu, .org)

Continue reading „URL“