Reinheitsgebot

Das Reinheitsgebot aus dem Jahr 1516 gilt als älteste bis heute geltende lebensmittelrechtliche Vorschrift, die zunächst regional in den bayerischen Herzogtümern der Wittelsbacher galt und im 20. Jahrhundert auf ganz Deutschland erweitert wurde. Hiernach werden im Wesentlichen die erlaubten Zutaten beim Bierbrauen auf Gerste, Hopfen und Wasser beschränkt. Continue reading „Reinheitsgebot“

Rechtsfähigkeit

Rechtsfähigkeit bedeutet, selbständiger Träger von Rechten und Pflichten sein zu können, also im Rechtsverkehr als eigenes Rechtssubjekt teilzunehmen. Zu den wichtigsten Rechten und Pflichten zählen das Recht auf Eigentum und die Steuerpflicht. Zu unterscheiden ist zwischen der Rechtsfähigkeit natürlicher Personen, juristischer Personen und der Personengesellschaften. Continue reading „Rechtsfähigkeit“

Rechnung

Die zentrale Funktion einer Rechnung ist die schriftliche Abrechnung über eine Lieferung oder sonstige Leistung und Dokumentation der geschuldeten Umsatzsteuer des leistenden Unternehmer. Dabei kommt es nicht auf die Bezeichnung der Abrechnung als „Rechnung“ an. Auch mittels einmaliger oder langfristiger Verträge, Quittungen oder anderen Schriftstücken kann über eine Lieferung oder sonstige Leistung abgerechnet werden, wenn die gesetzlich geforderten Bestandteile einer Abrechnung gem. § 14 UStG enthalten sind. Continue reading „Rechnung“

Rechtsformen

In Deutschland unterscheidet man innerhalb der zur Verfügung stehenden Rechtsformen grundsätzlich zwischen folgenden Gesellschaftsformen:

  • Personengesellschaften,
  • Kapitalgesellschaften.

Die einzelnen Rechtsformen unterscheiden sich sowohl in ihrer wirtschaftlichen Zielsetzung als auch in der rechtlichen Ausgestaltung erheblich. Dies gilt nicht nur im Verhältnis zwischen Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften, sondern auch schon zwischen den einzelnen Arten der Personengesellschaften.  Continue reading „Rechtsformen“