Freiberufler

Der Begriff Freiberufler ist nach Auffassung des BVerfG soziologischer Natur, nicht eindeutig abgrenzbar und unterliegt einem stetigen Wandel. Der Gesetzgeber hat in § 1 Abs. 2 des PartnerschaftsG folgende Definition der Freien Berufe aufgenommen:

”Freie Berufe sind gekennzeichnet durch

  • eine besondere berufliche Qualifikation oder eine besondere schöpferische Begabung,
  • die persönliche, eigenverantwortliche und fachlich unabhängige Erbringung von Dienstleistungen höherer Art,
  • die Erbringung einer Tätigkeit im Interesse der Auftraggeber und der Allgemeinheit.“

Eine abschließende Aufzählung aller freien Berufe ist nirgends zu finden. Daher gibt es auch immer wieder Unklarheit über diese Bezeichnung und wer dazu zählt. Ein Katalog mit freien Berufe und den anerkannten ähnlichen Berufen kann daher nie vollständig sein.